Profil

 

Über uns

 

SHAPES iN PLAY ist ein Büro für Produktdesign mit dem Fokus auf der Gestaltung emotional und materiell nachhaltiger Produkte. Individuell abgestimmt auf die Be-
dürfnisse eines Projekts bewegen wir uns im weiten Feld klassischen Produktde-
signs oder begeben uns bis an die Schnittstellen zu Technologie, Kunst und Kunsthandwerk.

Neben der Arbeit an freien Projekten bieten wir Unternehmen und Organisationen unsere Unterstützung im Bereich Produktdesign an. Wir übernehmen die Gestaltung neuer Produkte, entwickeln Entwürfe zur Erweiterung bestehender Produktsortimente oder nehmen das Design einer vorhandenen Produktidee in die Hand. Besondere Erfahrung haben wir in der Realisierung von Projekten in den Bereichen Produktdesign, Datenvisualisierung und Interface Design. Dabei bieten wir unsere Leistung als `Full-Service´, von der ersten Idee bis hin zum Prototypen an oder sind in einzelnen Arbeitsphasen behilflich.

Seit 2008 haben wir, Johanna Spath und Johannes Tsopanides, in zahlreichen Projekten erfolgreich zusammengearbeitet. Um unsere Kompetenzen auch in Zukunft zu bündeln, haben wir im Sommer 2011 in Berlin das Büro für Produktgestaltung SHAPES iN PLAY gegründet. Gemeinsam ergänzen wir uns zum umfassenden Gestaltungsteam:

Johanna Spath

Produktdesignerin, Dipl. Des. (FH)
Johanna Spath hat sich ihrem Beruf der Produktdesignerin mit einer handwerklichen Ausbildung zur Modelleurin an der Fachschule für Porzellan/Selb genähert. Basierend auf dieser praktischen Grundlage hat sie anschließend Integriertes Produktdesign an der Hochschule Coburg studiert, von wo sie 2010 als Diplom Designerin erfolgreich abgeschlossen hat. Berufserfahrung konnte sie in zahlreichen freiberuflichen Aufträgen und Praktika, unter anderem bei Front Design in Stockholm sammeln. 2011 hat sie, gemeinsam mit Johannes Tsopanides, SHAPES iN PLAY gegründet. Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte im Fachbereich Gestaltung der Hochschule Coburg.

Johannes Tsopanides

Produktdesigner, Dipl. Des. (FH)
Johannes Tsopanides Interesse gilt gleichermaßen der Gestaltung analoger und digitaler Produkte. Bereits während des Studiums im Bereich Produktdesign an der Hochschule Coburg hat er seine Fähigkeiten in der Programmierung interaktiver Projekte kontinuierlich ausgebaut und wendet diese heute fließend an. Außerdem konnte er als freiberuflicher Produktdesigner, Fotograf und im Bereich Visualisierung Berufserfahrung als Gestalter sammeln. 2010 schloss er sein Studium mit einer Arbeit an der Schnittstelle von Produkt- und Kommunikationsdesign erfolgreich als Diplom Designer ab. 2011 zog er nach Berlin und gründete SHAPES iN PLAY.

 

Ausstellungen und Veröffentlichungen

SHAPES iN PLAY ist auf zahlreichen Messen und Designveranstaltungen vertreten: unter anderem waren wir auf dem Salone Internationale del Mobile in Mailand, der Biennale Internationale Design Saint-Étienne, dem DMY in Berlin, der Designbiennale in Ljubljana und der Dutch Design Week in Eindhoven. Unsere erste Solo-Ausstellung wurde vom 13.12.2013 bis zum 15.2.2014 in der Gallerie SWING in Benevento/Italien präsentiert. Besonders freuen wir uns, dass unsere Projekte Soundplotter und Cloudspeaker seit 2012 Teil der Sammlung des Museu de les Arts Decoratives de Barcelona sind. 

Veröffentlicht wurden unsere Projekte national und international. Unter anderem in DAMn, PAGE Magazin, Elle Decoration, London Financial Times, Blueprint Magazine, design report, Frame und Interni.